Google 5/5
5/5
Suche
Warenkorb 0 0,00 
Suche
Close this search box.

Startseite / Feinkost-Magazin / Olivenöl Wissen / Aus Ernährungssicht: Ist Olivenöl gesund?

Aus Ernährungssicht: Ist Olivenöl gesund?

Ist Olivenöl gesund?
Olivenöl gehört im Rahmen der mediterranen Diät zum UNESO Weltkulturerbe und ist damit eines der wertvollsten Lebensmittel auf unserem Planeten. Viele stellen sich dennoch die Frage: Ist Olivenöl gesund? Die mediterrane Ernährung zählt zu den gesündesten Ernährungsweisen weltweit. Viel Gemüse, Fisch und gesunde Fette stehen auf dem Speiseplan. Darunter fällt auch das flüssige Gold – das Olivenöl.

Olivenöl in hoher Qualität ist gesund

Damit wir verstehen können, warum Olivenöl gesund ist, sollten wir uns die einzelnen Bestandteile von Olivenöl einmal genauer ansehen. Genau genommen sprechen wir in diesem Artikel von naturbelassenem Olivenöl, dem nativen Olivenöl extra in hoher Qualität. Das raffinierte Olivenöl ist durch die industrielle Produktion von einigen wertvollen Inhaltsstoffen befreit, weswegen bei „Olivenöl“ die für die Gesundheit so kostbaren Inhaltsstoffe fehlen.

Das sind die Inhaltsstoffe im Olivenöl

Die Zusammensetzung von Olivenöl ist zu einem Großteil (ca. 80 %) einfach ungesättigte Fettsäuren, gesättigte Fettsäuren (ca. 11 %) und ganz wenig (ca. 8 %) mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Darüber hinaus finden sich im Olivenöl Polyphenole wie Oleocanthal und Oleuropein, Aroma- und Farbstoffe. Olivenöl besteht zu über 70 % aus der einfach ungesättigten Fettsäure, der Ölsäure. Aufgrund der Lage Ihrer Doppelbindung zählt sie zu den Omega-9-Fettsäuren. Sie ist eine essenzielle Fettsäure, was bedeutet, dass sie für uns überlebensnotwendig ist, unser Körper sie aber nicht selbstständig herstellen kann. Sie muss über die Nahrung aufgenommen werden. Die restlichen Fettsäuren im Olivenöl sind die Palmitinsäure, die Linolsäure, die Stearinsäure und die Palmitoleinsäure.

Diese Fettsäuren im Olivenöl sind gesund

Die Palmitinsäure ist eine gesättigte Fettsäure und liefert unserem Körper Energie, besonders dem Herzen. Da sie Bestandteil des Schutzmechanismus der Haut ist, wird sie häufig in Kosmetika eingesetzt. Linolsäure ist eine ungesättigte Fettsäure und gehört zu den Omega-6-Fettsäuren. Diese Fettsäure sorgt ganz speziell für gesunde Haut und Haare, da sie viel Feuchtigkeit spendet und entzündungshemmende Eigenschaften besitzt. Stearinsäure ist eine gesättigte Fettsäure, welche unser Körper selbst synthetisieren kann. Ihre Wirkung ist weniger spektakulär, dennoch hat sie als Bestandteil von Zellmembranen und Nervenfasern eine hohe physiologische Bedeutung. Des Weiteren hat sie eine hohe Energiespeicher-Funktion. Palmitoleinsäure ist eine einfach ungesättigte Fettsäure und zählt zu den Omega-7-Fettsäuren. Unser Körper kann auch diese Fettsäure selbst herstellen. Sie hat eine hormonartige Wirkung im Körper und ist an Stoffwechselprozessen beteiligt.

Polyphenole im Olivenöl tragen zu unserer Gesundheit bei

Bereits diese im Olivenöl enthaltenen Fettsäuren tragen zur Gesunderhaltung unseres Körpers bei und sollten einen wichtigen Bestandteil in unserer Ernährung bilden. Darüber hinaus gibt es noch die Polyphenole im Olivenöl, welche ihr ganzes Gesundheitspotential entfalten. Zu den Polyphenolen im Olivenöl zählen das Oleocanthal und das Oleoropein. Polyphenole sind gesundheitsfördernd und machen naturbelassenes Olivenöl gesund so wertvoll. Binden wir dieses hochqualitative und gute Olivenöl in unsere Ernährung ein, so senken wir unser Sterblichkeitsrisiko aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wer über Polyphenole noch mehr erfahren möchte, der sollte sich diesen Magazinartikel genauer durchlesen.
Olivenöl Rincon
Gesundes Olivenöl: Rincon de la Subbetica

Ja, Olivenöl ist gesund!

Olivenöl ist gesund, da man es innerlich und äußerlich anwenden kann. Es wirkt unterstützend und pflegend für Haut und Haare. Bereits in der Antike wurde es für die Schönheitspflege verwendet. Innerlich kann es unseren Körper bei einer Vielzahl an physiologischen Prozessen unterstützen. Die im nativen Olivenöl extra enthaltenen Polyphenole sind gesundheitsfördernd. Oleocanthal hat eine mit Ibuprofen vergleichbare entzündungshemmende Wirkung in unserem Körper. Bereits kleine Mengen (2-3 EL) reichen aus, um von der gesundheitlichen Wirkung des Naturprodukts Olivenöl zu profitieren.
Weiterführend
Im Trend

Weitere Beiträge

Geschenkkorb zum Schlemmen

Schlemmen ohne Reue – Der ideale Geschenkkorb

Lecker muss nicht immer gleich ungesund bedeuten. Unsere Feinkost beweist das auf fulminante Art und Weise. Deswegen ist ein Geschenkkorb, der damit gefüllt ist, auch das perfekte Präsent für alle, die nach Herzenslust schlemmen möchten – ganz ohne Reue.

Geschenkkorb Happy Valentine

Ein Geschenkkorb für Paare: Zeit für die Liebe!

Wir haben eine universelle Lösung für das Geschenke-Grübeln: Einen Geschenkkorb für Paare! Vom Inhalt dieses Geschenkkorbs könnt Ihr am Ende beide profitieren und Eure Liebe wird sogar noch gestärkt, wenn Ihr bei einem gemeinsamen Dinner den köstlichen Inhalt des Geschenkkorbes genießt.

Geschenkkorb zum Verlieben

Ein Geschenkkorb zum Verlieben

Am 14. Februar ist der allseits bekannte und unter Verliebten sehr geschätzte Valentinstag. Häufig möchte man seinem Partner eine Freude bereiten und ihm zeigen, wie sehr man ihn schätzt und liebt. Ein Geschenkkorb eignet sich als willkommene Liebesgeste und das nicht nur zum Valentinstag.

Weniger ist mehr – Geschenkkörbe mit Klasse

Weniger ist mehr – Geschenkkörbe mit Klasse

Ein Geschenk zu erhalten und das eventuell auch als Überraschung freut den Empfänger sehr. Wenn dann noch der Inhalt eines Geschenkkorbs überzeugen kann, bleiben Sie nachhaltig im Gedächtnis. Deshalb ist weniger mehr und Klasse statt Masse besser. Das bedeutet bei uns ausgesuchte Feinkostspezialitäten statt Massenprodukte in Ihrem Geschenkkorb.

Mein Warenkorb
Nur noch 49,00  bis zum kostenlosen Versand!
Dein Warenkorb ist leer.

Sieht so aus, als hättest du noch keine Wahl getroffen.